Bestehornhaus Aschersleben

Das Aschersleber Bestehornhaus ist seit seiner Erbauung im Jahr 1908 die Kultur- und Tagungsstätte der Stadt Aschersleben. Die Stadt verdankt das Haus der vermögenden Fabrikantenfamilie Bestehorn. Die Brüder Richard und Otto waren mit der Herstellung von Verpackungsmaterial zu Reichtum gekommen und gaben zu Beginn des 20. Jahrhunderts mit dem Kulturhaus einen Teil ihres Wohlstandes an die Aschersleber zurück.
Im Jahr 1991 begannen umfangreiche Sanierungsarbeiten, die dem Haus den Glanz der ersten Tage wiedergaben. Darüber hinaus wurde durch zahlreiche Umbauten eine Funktionalität der einzelnen Räume erreicht, die, verbunden mit moderner Technik, kaum Wünsche offen lässt.
Heute finden im Bestehornhaus Veranstaltungen aller Art statt. Von Seminaren und Tagungen über Kleinkunst und Konzerte bis hin zu Bällen und Empfängen.

Vielseitigkeit ist das Programm des Hauses. Jeden Tag tanzt, singt und lacht es auf dem Parkett in der Hecknerstraße. Tagsüber erfüllen Tanzkurse, Seniorensportveranstaltungen, Vereinssprechstunden, Chorproben und Kinderprogramme die Räume mit Leben. Abends öffnet sich der Vorhang für Konzerte, Lesungen, Theaterstücke, Kabarettprogramme, Tanzbälle, Karnevalssitzungen oder Varieté.
Auf den Brettern des Bestehornhauses standen bereits Stars wie Dieter Krebs, Evelin Hamann, Heinz-Rudolf Kunze, Walter Plathe oder Dieter Hildebrandt.

Foto: Erlebnisland Sachsen-Anhalt
Veranstaltungskalender

Tickets buchen

eventim.de

oder telefonisch unter
Tel.: 03473 8409440 in
der Tourist-Information