Veranstaltungskalender

Tickets online buchen

oder telefonisch unter
Tel.: 03473 8409440 in
der Tourist-Information

Anreise

Viele Wege führen nach Aschersleben. Schon im Mittelalter kreuzten sich hier wichtige Handelsstraßen. Damals musste man noch mit dem Karren reisen…. Heute sind die Fortbewegungsmöglichkeiten, um in die schöne Vorharzstadt zu kommen, vielseitiger: Zug, Reisebus, Nahverkehr, Auto, Wohnmobil und Fahrrad.

Vergleichen Sie hier mit welchem Verkehrsmittel Sie Aschersleben am  komfortabelsten erreichen können: 

Anreise nach Aschersleben mit dem Auto

Die älteste Stadt Sachsen-Anhalts liegt verkehrsgünstig an der B6n, der Verbindung der Autobahnen A14 und A7. Die A14 – ca. 15 km östlich von Aschersleben – und die A7 erleichtern die Zufahrt über größere Entfernungen. Aus Richtung Norden und Süden erreichen Sie die Stadt über die B180. Erwährenswert sind auch die B242 aus Richtung Alexisbad/Westharz und die B86 aus Richtung Sangerhausen/Mansfeld.

Für die Besucher-Autos stehen zwei große Parkflächen zur Verfügung: Parkplatz Nord (Navigation: Oststraße) und Parkplatz Süd (Navigation: Mehringer Straße). Bitte folgen Sie ab Ortseingang dem Leitsystem zu den Gartenschau-Parkplätzen.

Anreise nach Aschersleben mit dem Flixbus

Aufgrund seiner verkehrsgünstigen Lage direkt an der B6n, der Verbindung der Autobahnen A14 und A7, ist Aschersleben ein schnell zu erreichendes Ziel für Fernbusse.
Der Aschersleber Busbahnhof liegt direkt im Zentrum der Stadt, am Bahnhof.
Aktuelle Informationen über Abfahrtszeiten, Verbindungen und Sondertickets sowie die Möglichkeit zur Buchung finden Sie HIER.

Anreise nach Aschersleben mit der INSA
Anreise nach Aschersleben mit der Deutschen Bahn

Die Stadt Aschersleben ist sehr gut an das Schienennetz angeschlossen. Es gibt Direktverbindungen zu den Fernbahnhöfen in Magdeburg, Leipzig, Sangerhausen, Halle/Saale, Dessau-Roßlau, Halberstadt, Köthen, Bernburg, Goslar, Hildesheim und Hannover. Von Erfurt gibt es zweistündlich günstige Verbindungen mit Umstieg in Sandersleben.

Anreise mit der Deutschen Bahn

Anreise mit dem Nahverkehr / INSA

Anreise nach Aschersleben mit dem Wohnmobil

Wer mit einem Wohnmobil anreisen möchte, hat die Möglichkeit auf dem Parkplatz des Ascherleber Freizeitzentrums Ballhaus „anzudocken“. Das Ballhaus befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Gartenschaugelände und zur Altstadt Aschersleben.

Eine Frischwassersäule, eine Entleerungsstelle für Abwassertanks und zwei Elektrosäulen mit insgesamt acht Anschlüssen stehen Ihnen zur Verfügung. Bitte nutzen Sie zum Abstellen Ihrer Wohnmobile die nördliche Seite des Ballhaus-Parksplatzes direkt an der Straße „Seegraben“.

Im Ballhaus Aschersleben befinden sich u.a. eine Sauna und ein Schwimmbad.

Anreise nach Aschersleben mit dem Fahrrad

Fahrradfahren ist gesund und tut Ihnen und der Umwelt gut. Aschersleben können Sie auf dem durchgängig beschilderten Wipperradweg erreichen: Von Bernburg und von Sandersleben aus führt der Weg direkt in die älteste Stadt Sachsen-Anhalts. Er läuft parallel zu den Bahnstrecken, so dass sich Fahrradfahrer, wenn das Wetter nicht mehr mitspielt oder die Kraft nachlassen sollte, bequem in die Bahn setzen können. Übrigens: In Sachsen-Anhalt ist die Mitnahme von Fahrrädern in der Bahn kostenlos.

Aschersleben liegt ca. 15 km südöstlich des Europaradweg R1. Zwei unserer Gartenschau-Referenzstandorte – der Schlosspark in Ballenstedt und die Roseburg in Rieder liegen direkt an diesem Radweg. Bitte erkundigen Sie sich direkt unter www.euroroute-r1.de zum R1.

Karten der Radwege:
Wipperradweg
Europaradweg R1