Inhalt

LebensArt-Messe im Stadtpark

Neue Ideen für Haus und Garten

Inmitten des Sommers lädt vom 28. bis 30. Juni die LebensArt in den Aschersleber Stadtpark ein. Rund 100 Aussteller präsentieren in der ansprechenden Atmosphäre rund um den Aschersleber Globus alles, was Haus und Garten schöner macht. Dazu kommt eine gehörige Portion Lifestyle sowie ein Begleitprogramm mit Musik, Tastings und zahlreichen interessanten Vorführungen.

„Viele neue Ideen“ verspricht der Veranstalter, das Lübecker Unternehmen Das AgenturHaus GmbH. Der Projektleiter der LebensArt Aschersleben, Christoph Riebe, zeigt sich erfreut über die Auswahl, welche die Aussteller anbieten: „Es gibt viel Neues zu entdecken“, so Riebe. Generell sieht er einen Trend zu OutdoorAusstellungen. „Die ansprechende Art inmitten der Natur, die Möglichkeit alles direkt anzuschauen und die Qualität vor Ort zu prüfen und zu fühlen, all das sorgt für ein gutes Gefühl beim Einkauf“, erläutert Riebe. „Mit der LebensArt bieten wir ein direktes Einkaufserlebnis, ohne weitere Transportwege und Verpackungen, wie sie beim Internetkauf entstehen.“

Besonders Gartenfreunde sind bei der LebensArt gut aufgehoben: Gleich acht Fachgärtnereien und Pflanzenhändler sorgen für eine umfassende Vielfalt mit allem, was grünt und blüht. Fachkundige Empfehlungen in Sachen Pflege, Standort und Wasserbedarf gibt es selbstverständlich gratis mit dazu. So können auch Gartenneulinge sicher sein, erfolgreich zu gärtnern! Allerlei Gartendeko in vielen Formen und Farben und natürlich Werkzeuge für die Gartenarbeit, all das bietet die LebensArt im Aschersleber Stadtpark in großer Auswahl! Für ein komfortables Einkaufserlebnis steht der Depotservice, den die Veranstalter erneut anbieten. Unter dem Motto „Shoppen ohne Schleppen“ werden die Einkäufe von Servicemitarbeitern abgeholt und in ein zentrales Depot gebracht. Dort können gesamten Einkäufe nach dem Messebesuch direkt in den Kofferraum eingeladen werden.

Wer seinen Garten aufhübschen möchte, findet eine große Auswahl: Von klassisch gestalteten Holzmöbeln im Landhaus-Stil bis hin zu leichten Flechtmöbeln aus Fiberglas reicht das Angebot. Erstmals vertreten ist das Unternehmen KL-Design GbR aus Cottbus: Die stilvollen Möbel aus Alu-Guss vereinen die Vorteile von Aluminium mit der Optik von rustikalem Gusseisen. Der Aha-Effekt zeigt sich beim Stühle rücken: Gerade einmal fünf Kilogramm bringt ein solches Modell auf die Waage. Zudem sind sie stapelbar, witterungsbeständig und garantiert rostfrei.

Exklusives Grillgerät präsentiert die Firma Formengrill Drecoll GbR aus Stuvenborn. Die Flächengrills im Stil einer spanischen Plancha können auf Kundenwunsch in Form und Größe produziert und personalisiert werden, so entsteht ein individuelles Unikat. Welche Köstlichkeiten auf dem Formengrill zubereitet werden können, zeigt Henno Drecoll täglich um 12 und 14 Uhr bei seinen Grillvorführungen.

Selbst größere Bauvorhaben rund um das Haus können in Aschersleben auf den Weg gebracht werden. Der Einbau einer neuen Markise kann vor Ort ebenso besprochen werden wie eine Treppenrenovierung oder eine neue Zaunanlage: Die Fachhändler der verschiedenen Gewerke beraten unverbindlich! Die zukünftigen Bauherren genießen den Vorteil, Musteranlagen vor Ort anzuschauen und deren Qualität direkt prüfen zu können.

Aber auch wer keinen Garten hat, findet bei der LebensArt eine große Auswahl in Sachen Lifestyle: Stilvolle Mode und Schmuck gibt es bei den zahlreichen Designern und Manufakturen in vielen Varianten. Vor Ort kann man die Qualität fühlen und durch Anprobieren garantiert die richtige Größe erwerben. Einige Manufakturen bieten zudem individuelle Anpassungen an.

Auch kulinarisch punktet die LebensArt mit Leckereien aus der Region und aller Welt! Vorführungen und Kostproben an den einzelnen Ständen unterstreichen den EventCharakter. Wie die frisch gerösteten Kernmischungen entstehen, kann man am Stand der Astarte Manufaktur aus Warendorf erleben: Sorgfältig von Hand gedreht, entwickeln die Kerne und Nüsse in der Trommel über dem Feuer ein feines Aroma. Veredelt mit Meersalz oder würzigen Currymischungen verlocken sie zum Verkosten! Hinzu kommen Anbieter von Kaffeebohnen in Barista-Qualität, feine Weine, Brände und Liköre, Honig, Mandelgebäck, Käse, Speck und vieles mehr!

Ein abwechslungsreiches gastronomisches Angebot lädt zum Verweilen und Genießen ein. Regionale Spezialitäten bietet der Graue Hof aus Aschersleben. Mit feinen Kuchen und duftenden Kaffeespezialitäten lockt das LaRa Café aus Schkeuditz zum Rasten. Knusprige Elsässer Flammkuchen in vielen Variationen bietet Tarte Flambeé aus Wittenburg. Damit der Genuss für alle Sinne auch musikalisch abgerundet wird, spielt das Duo Verajoy aus Bremen schwungvolle Melodien. Latin, Jazz und Pop verschmelzen dabei zu einem harmonischen Ganzen.

Die LebensArt im Aschersleber Stadtpark ist vom 28. bis 30. Juni täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt für Erwachsene beträgt acht Euro für das Onlineticket im Verkauf direkt über die Webseite der LebensArt unter www.lebensart-messe.de. Kinder bis einschließlich 15 Jahre erhalten in Begleitung Erwachsener freien Eintritt. Unter dem Motto „Schneller schöner Shoppen“ können Besucher mit einem Online-Ticket direkt zum Einlass gehen, ganz ohne Wartezeiten an der Tageskasse! Vor Ort sind ebenfalls Karten erhältlich, die gegen einen Aufpreis von zwei Euro erworben werden können. Hunde sind, mit Ausnahme von Assistenzhunden, im Stadtpark nicht erlaubt.

Park & Ride
Gemeinsam mit der Stadt Aschersleben und der KVG Salzland haben die Veranstalter ein neues Verkehrskonzept erarbeitet. Erneut bietet die KVG einen kostenfreien Shuttleservice zum Veranstaltungsgelände und zurück an. Die Zufahrten zu den vier Parkplätzen und den jeweiligen Haltestellen sind ausgeschildert. Neben den bekannten Parkplätzen in der Oststraße, in der Nähe des Bahnhofs (Haltestelle Bahnhof), stehen drei weitere Parkplätze zur Verfügung. Diese befinden sich am Seegraben (Haltestelle Seegraben), im Bereich der Vorderbreite / Hinterbreite (Haltestelle Am Steintor) und An der Darre (Haltestelle Johannistorturm). Sämtliche Parkplätze liegen in unmittelbarer Nähe der Haltestellen, die maximal drei Gehminuten entfernt sind. Die genauen Fahrt- und Taktzeiten können auf der Webseite der LebensArt heruntergeladen werden.