Veranstaltungskalender

Tickets online buchen

oder telefonisch unter
Tel.: 03473 8409440 in
der Tourist-Information

Aufruf zur Mithilfe

Museum sucht Feldpost

Das Museum Aschersleben befindet sich zwar zurzeit im Lockdown, ist aber nicht untätig und arbeitet fleißig an seinen bestehenden und zukünftigen Ausstellungen. Ein aktuelles Projekt ist die Umgestaltung einer Vitrine in der stadtgeschichtlichen Dauerausstellung. Diese behandelt die beiden Weltkriege, ist jedoch nicht mehr zeitgemäß und soll nun überarbeitet, umgestaltet und modernisiert werden.

Dafür benötigt das Museum die Mithilfe der Aschersleber/Innen. Gesucht werden Feldpostbriefe aus dem 2. Weltkrieg (1939-1945). Wichtig ist hier vor allem, dass es Briefe von der Front an die daheimgebliebenen Aschersleber Verwandten sind. Schön wären auch Briefe von Aschersleber Soldaten an die Familie bzw. Briefe/Postkarten von den Aschersleber/Innen an die Frontsoldaten. Wichtig ist generell der Bezug zu Aschersleben.

Meistens handelt es sich bei Feldpost um Postkarten und Briefe, die auch als solche beschriftet sind, da sie bis zu einem bestimmten Gewicht kostenfrei von der Reichspost befördert wurden. Ihre Aufgabe bestand darin den Kontakt zwischen Soldaten und Familienangehörigen aufrechtzuerhalten, um so psychologische Unterstützung zu gewährleisten. Abgebildet sind zumeist Bilder der (zerstörten) Städte in deren Nähe die Soldaten gerade stationiert waren oder auch Soldaten- und Propagandamotive.
Das Museum interessiert sich bei der Post vor allem für die geschriebenen Inhalte, denn für die Gestaltung der Vitrine sollen Zitate aus den Feldpostbriefen/-karten Verwendung finden.

Die Briefe verbleiben als Leihgabe für kurze Zeit im Museum, und werden den Eigentümern nach 4 Wochen zurückgegeben.
Wer also in seinem Besitz Feldpost von Eltern oder Großeltern findet, ist herzlich aufgerufen diese dem Museum als Leihgabe zur Verfügung zu stellen.

Das Museum Aschersleben würde sich freuen, wenn die Briefe/Karten bis Freitag, dem 11. Dezember 2020, im Museum persönlich abgegeben oder gleich als Scan (Vorder- und Rückseite) per E-Mail an: museum@aschersleber-kulturanstalt.de zugeschickt werden.
Besetzt ist das Museum trotz offizieller Schließung von Montag bis Freitag, 9:00 Uhr - 13:00 Uhr. Nach Rücksprache kann auch ein individueller Termin vereinbart werden.