Veranstaltungskalender

Tickets online buchen

oder telefonisch unter
Tel.: 03473 8409440 in
der Tourist-Information

Anlass: Nachlass!

Eine Sonderausstellung widmet sich Künstlernachlässen

Am Sonntag, dem 17. Juni 2018, um 11:00 Uhr wird im Museum Aschersleben die Sonderausstellung „Anlass: Nachlass! Künstlernachlässe aus dem Salzlandkreis“ eröffnet.

Immer mehr Künstlernachlässe werden auseinander gerissen und durch Verkauf oder Erbe in alle Winde zerstreut. Oftmals fehlen den Erben geeignete Räume oder das Wissen um die fachgerechte Lagerung; und nicht selten sind mangelnde Finanzen der Grund für die desolate Situation vieler Künstlernachlässe. Doch qualitätsvolle Nachlässe auch unbekannter Künstler/innen müssen sicher verwahrt, wissenschaftlich aufgearbeitet und dokumentiert sowie der Allgemeinheit zugänglich gemacht werden. Nur so können Leben und Werk eines Künstlers angemessen repräsentiert und in den Ausstellungsbetrieb eingebunden werden.

Bei den Museen im Salzlandkreis melden sich gerade in jüngster Zeit immer häufiger Erben und auch Künstler selbst, die ihr Lebenswerk sicher und dauerhaft aufgehoben wissen möchten. Die Entscheidung derartige Nachlässe zu übernehmen stellt die Museen häufig vor die Frage nach der künstlerischen Qualität, nach der Depotsituation oder nach den personellen und finanziellen Mitteln, um diese zu inventarisieren. Auf diese Problematik soll mit der Ausstellung aufmerksam gemacht werden.

Die gemeinsame Wanderausstellung der drei Museen des Salzlandkreises: Aschersleben, Bernburg und Schönebeck legt den Fokus auf acht Künstler deren Nachlässe in den letzten Jahren übernommen wurden. Sie zeigt ausgewählte Werke der Aschersleber Künstler Klaus Moritz und Walter Buhe sowie Bernhard Langer, Frieda Wimmer und Heinz Steffens (Bernburg) und der Schönebecker Künstler Katharina Heise, Hans Sylvester Helmbrecht und Eberhard Frank.

Die Eröffnung wird musikalisch begleitet von einem Leipziger Jazz-Trio; dessen Mitglieder alle musikalische Wegbegleiter des vor drei Jahren verstorbenen Thomas Buhé - Sohn des Künstlers Walter Buhe - waren.

Nach der im Jahr 2007 erfolgreichen Wanderausstellung „Schätze des Salzlandkreises“ ist diese Ausstellung wieder ein Gemeinschaftsprojekt von drei Salzlandkreis-Museen, gefördert von den Stiftungen der Salzlandsparkasse.

Die Ausstellung kann bis zum 02. September 2018 im Museum Aschersleben besichtigt werden.