Veranstaltungskalender

Tickets online buchen

oder telefonisch unter
Tel.: 03473 8409440 in
der Tourist-Information

Traditionen (er)leben am Internationalen Museumstag

Open-Air-Handwerken im Museum Aschersleben

Am Sonntag, dem 19. Mai 2019, lädt das Museum Aschersleben zu einer Entdeckertour zu den Schätzen und Geschichten der Region ein. Passend zum diesjährigen Motto des Internationalen Museumstages „Museen - Zukunft lebendiger Traditionen“ steht an diesem Tag das Vorführen und Ausprobieren alter Handwerkstechniken im Vordergrund. Es wird geschmiedet, geflochten und am Spinnrad gedreht. Es darf geschaut, gestaunt und selbst Hand angelegt werden.

Mit dabei ist auch der Aschersleber Jugendverein „ELF e. V.“. Die jungen Mitglieder des Vereins bieten neben mittelalterlicher Tattoomalerei am Nachmittag eine beeindruckende Feuershow im Museumshof. Für das leibliche Wohl in Form von Kaffee und Kuchen sorgt der Verein der Freunde und Förderer des Museums e. V.

Der diesjährige Internationale Museumstag umrahmt das aktuelle Museumsprojekt „EineStadt – dein Museum“. Im Rahmen dessen findet man in der Breiten Straße 3 ein thematisch passend gestaltetes Schaufenster – die Museumswerkstatt. Hier kann jeden Mittwoch und Freitag genäht, gehämmert, gefeilt, gestrickt oder einfach nur gequatscht werden.

Neben der „Museumswerkstatt“ gibt es noch vier weitere thematisch gestaltete Pop-Up Schaufenster in der Aschersleber Innenstadt. Am Internationalen Museumstag laden die Stadtführer um 14:00 Uhr zu einem interessanten Rundgang von Schaufenster zu Schaufenster ein. Um 17:00 Uhr folgt dann eine zweite Führung mit der künstlerischen Projektleiterin Annett Krake und zahlreichen Hintergrundinformationen. (Der Treffpunkt für beide Führungen ist am Museum.)

Am 42. Internationalen Museumstag haben Museen in ganz Sachsen-Anhalt, in Deutschland und weltweit ihre Türen weit geöffnet. „Die Weitergabe von Erkenntnissen über Wissen, Können, Lebensgewohnheiten vergangener Jahrhunderte ist eine wichtige Aufgabe der Museen.“ so Ulf Dräger, Vorsitzender des Museumsverbandes Sachsen-Anhalt e. V. „Durch Ausstellungen, Führungen, Mit-Mach-Angebote inspirieren sie dazu, darüber nachzudenken, wie wir in Zukunft leben werden. Werden alte Traditionen, Handwerkstechniken, sprachliche Ausprägungen, Lebensgewohnheiten weiterleben oder sich verändern? Werden diese verschwinden und sich neue entwickeln? Der Internationale Museumstag bietet eine gute Gelegenheit, diesen Fragen nachzuspüren.“ so Dräger weiter.

In Deutschland wird der Internationale Museumstag vom Deutschen Museumsbund e. V. koordiniert und in enger Kooperation mit den Museumsorganisationen und Beratungsstellen in den Ländern, ICOM Deutschland sowie den Museen vor Ort umgesetzt. Maßgeblich unterstützt wird der Aktionstag von den Stiftungen und Instituten der Sparkassen-Finanzgruppe. Schirmherr des Internationalen Museumstags ist Bundesratspräsident Daniel Günther, Ministerpräsident von Schleswig-Holstein.

Der Eintritt in das Museum inklusive der Führungen ist frei.